AGB

Allgemeine Nutzungsbedingungen für Endnutzer

Im Folgenden erklären wir Ihnen die allgemeinen Bedingungen für die Nutzung der Internetplattform www.queerdeals.de und den Erwerb von Gutscheinen unserer Kooperationspartner (nachstehend Anbieter genannt).

Allgemeine Regelungen

queerDEALS vermittelt Ihnen über die Internetplattform www.queerDEALS.de den Erwerb von Gutscheinen für Leistungen ausgewählter Anbieter vor allem in den Bereichen Gastronomie, Clubs, Nachtleben und Events. Gegenstand der Gutscheine, die Sie über www.queerDEALS.de von den jeweiligen Anbietern erwerben können, sind bestimmte Dienstleistungen und/oder Waren, Gutschriften auf bestimmte Dienstleistungen und/oder Waren oder Rabatte hierauf.

Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen von queerDEALS gelten immer dann, wenn Sie die Internetplattform von queerDEALS nutzen und wenn Sie über queerDEALS Gutscheine erwerben. Sie gelten auch im Verhältnis zwischen Ihnen und dem jeweiligen Anbieter. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen – sei es von Ihnen oder dem jeweiligen Anbieter – werden nicht Vertragsbestandteil, sofern deren Geltung nicht ausdrücklich schriftlich vereinbart wurde.

Sofern ein Anbieter seine Leistung mit Zustimmung von queerDEALS an weitere Bedingungen knüpft, werden diese im Rahmen des jeweiligen Angebots veröffentlicht.

Auf die Geltung dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen sowie gegebenenfalls auf die Geltung weiterer Bedingungen eines Anbieters werden Sie noch einmal gesondert hingewiesen, wenn Sie einen Gutscheinkauf über queerDEALS tätigen. Sie haben dabei die Möglichkeit, mit Hilfe einer Schaltfläche die Nutzungsbedingungen ausdrücklich anzunehmen oder abzulehnen. Sofern Sie diese ablehnen, kommt der Gutscheinkauf nicht zustande.

Leistungen von queerDEALS

queerDEALS vermittelt und verkauft Ihnen Gutscheine als Vertreter des jeweiligen Anbieters in dessen Namen und nimmt für diesen Zahlungen entgegen. Der Vertrag über den Erwerb des Gutscheins und der darin versprochenen Leistung kommt ausschließlich und unmittelbar zwischen Ihnen und dem Anbieter des Gutscheins zustande. Der Anspruch auf die in dem Gutschein versprochene Leistung besteht daher unmittelbar und ausschließlich gegenüber dem Anbieter des Gutscheins, nicht aber gegenüber queerDEALS. Etwas anderes gilt nur dann, wenn queerDEALS ausnahmsweise selbst als Anbieter auftritt.

queerDEALS bemüht sich darum, Ihnen möglichst dauerhaft den Zugang zu der Internetplattform zu ermöglichen, ohne sich jedoch hierzu zu verpflichten. Sofern queerDEALS dies für erforderlich hält, kann die Internetplattform zeitweilig oder endgültig außer Betrieb gesetzt werden (z.B. aus Gründen der Wartung, aufgrund rechtlicher Vorgaben oder aufgrund höherer Gewalt).

Erwerben und Einlösen von Gutscheinen

Die Angebote auf queerDEALS sind jeweils zeitlich begrenzt und gelten rechtlich als Aufforderung an Sie, ein Angebot zum Kauf des jeweiligen Gutscheins abzugeben.

Wenn Sie einen Gutschein erwerben möchten, betätigen Sie bitte zunächst den Button „Jetzt Kaufen“ auf der dazugehörigen Angebotsseite.

Nach Betätigung des Buttons werden Sie auf eine Bestellseite weitergeleitet, auf der Sie die für die Bestellung notwendigen Daten und die Anzahl der gewünschten Gutscheine angeben können. Bitte achten Sie besonders darauf, dass Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben, damit Ihnen alle wichtigen Nachrichten von queerDEALS tatsächlich zugehen.

Überprüfen Sie nun bitte Ihre Daten und wählen Sie eine der angebotenen Zahlungsarten aus. Lesen Sie bitte aufmerksam die allgemeinen Nutzungsbedingungen von queerDEALS sowie ggf. die besonderen Gutscheinbedingungen des Anbieters und bestätigen Sie durch Anklicken der hierfür vorgesehenen Schaltfläche, dass sie deren Geltung akzeptieren.

Wenn Sie nun den Button „Bestellung absenden“ betätigen, geben Sie damit gegenüber queerDEALS als Empfangsvertreter des jeweiligen Anbieters ein verbindliches Angebot über den Gutscheinerwerb zu den auf der Angebotsseite angegebenen Bedingungen ab. Zu dieser Angebotsabgabe (Buchung) erhalten Sie von queerDEALS eine Bestätigung per E-Mail, die noch keine Annahme des Angebots durch queerDEALS als Vertreter des jeweiligen Anbieters beinhaltet.

Das Angebot wird von queerDEALS im Namen des Anbieters erst und nur dann angenommen, wenn die auf der Angebotsseite jeweils deutlich angegebene Mindestanzahl an Gutscheinen innerhalb der vorgegebenen Zeit gebucht wurde.

Wurde die Mindestanzahl an Buchungen nicht erreicht, werden Sie hierüber per E-Mail benachrichtigt. Hierin liegt die endgültige Ablehnung des Kaufangebots im Namen des Anbieters.

Wurde die Mindestanzahl an Buchungen erreicht, erhalten Sie von queerDEALS ebenfalls eine weitere E-Mail, in welcher der Kauf des Gutscheins bestätigt wird. Hierin liegt die Annahme des Kaufangebots im Namen des Anbieters. Sobald Sie diese E-Mail erhalten, wird der Kaufpreis für den Gutschein zur Zahlung im Wege der zuvor von Ihnen ausgewählten Zahlungsart fällig.

Wenn diese Zahlung bei uns verbucht wurde, senden wir Ihnen den erworbenen Gutschein im PDF-Format als Anhang in einer weiteren E-Mail zu. Drucken Sie diesen Gutschein bitte gut leserlich aus und bewahren Sie diesen bis zur Einlösung sorgfältig auf.

Innerhalb des Gültigkeitszeitraums, der auf der Angebotsseite und auf dem Gutschein selbst angegeben ist, können Sie nun den Gutschein direkt bei dem jeweiligen Anbieter einlösen, indem Sie diesem den Gutschein vorlegen. Nach Ablauf des Gültigkeitszeitraums kann der Gutschein nicht mehr eingelöst werden. In diesem Fall können Sie jedoch den Gutschein bei queerDEALS (als Vertreter des jeweiligen Anbieters) gegen eine Gutschrift auf Ihrem Kundenkonto bei queerDEALS in Höhe des Gutscheinkaufpreises abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 15 % des Gutscheinkaufpreises (maximal 10,- EUR) umtauschen. Die Gutschrift können Sie zum Kauf weiterer Gutscheine verwenden. Sie wird mit dem jeweiligen Kaufpreis verrechnet. Die Auszahlung der Gutschrift ist grundsätzlich ausgeschlossen. Eine Auszahlung erfolgt nur dann auf Ihre ausdrückliche Anforderung, wenn der Gutschein aus Gründen nicht eingelöst werden konnte, die allein beim jeweiligen Anbieter liegen (z.B. Überfüllung oder witterungsbedingter Ausfall bei einer einmaligen Veranstaltung). In diesem Fall fällt auch keine Verwaltungsgebühr an.

Sofern der Gutschein Ihnen nicht innerhalb von 2 Tagen nach Ende des Angebotszeitraums per E-Mail zugegangen ist, wenden Sie sich bitte an den queerDEALS-Kundenservice (info@queerdeals.de). Bitte stellen Sie zuvor sicher, dass Sie Ihre Mitwirkungspflichten (insb. Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse) zum Empfang der E-Mail erfüllt haben und durchsuchen Sie ggf. auch Ihren Spamfilter. Verzögerungen können sich im Übrigen im Fall höherer Gewalt ergeben.

Bitte warten Sie in Ihrem eigenen Interesse ab, bis Sie den Gutschein erhalten haben, bevor Sie Aufwendungen wie Reisetickets oder Hotelbuchungen im Hinblick auf die Nutzung des Gutscheins tätigen. Bitte beachten Sie, dass Ihnen vergebliche Aufwendungen in einem solchen Fall weder von queerDEALS noch dem jeweiligen Anbieter ersetzt werden können.

Sämtliche Gutscheine sind – sofern im Rahmen des jeweiligen Angebots nichts Abweichendes angegeben ist – auf Dritte übertragbar. Es ist jedoch generell nicht gestattet, Gutscheine zu dem Zweck zu erwerben, diese gewerblich weiterzuverkaufen.

Sofern im Rahmen des jeweiligen Angebots nichts Abweichendes angegeben ist, können Sie mehrere Gutscheine desselben Anbieters für sich und für Dritte erwerben. Jeder Gutschein ist darf allerdings nur einmal eingelöst werden. Die mehrfache Verwendung desselben Gutscheins ist technisch ausgeschlossen, der Versuch ist strafbar nach § 263 StGB (Betrug).

Widerruf

Gegenüber dem Anbieter, von dem Sie einen Gutschein erwerben, steht Ihnen folgendes Widerrufsrecht zu:

Widerrufsbelehrung:

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung der Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie der Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an

web-addicts.cim, Inc.
New World Tower, Suite 2100
100 Biscayne Blvd.
FL 33132 Miami, USA

als Empfangsvertreter des jeweiligen Anbieters.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns bzw. dem Anbieter die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter „Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. Paketversandfähige Sachen sind auf Kosten des Anbieters und auf dessen Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für den Anbieter mit deren Empfang.

Besondere Hinweise:

Ihr Widerrufsrecht erlischt im Fall einer Dienstleistung vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

Zahlung

Alle auf queerDEALS angegebenen Gutscheinpreise sind verbindlich und verstehen sich als Endpreise (inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer).

queerDEALS nimmt Ihre Zahlung als Vertreter für den jeweiligen Anbieter entgegen (über einen externen Payment-Dienstleister) und lässt diese an den Anbieter gemäß der mit diesem getroffenen Vereinbarung weiterleiten.

Die Leistung des jeweiligen Anbieters, für welche ein Gutschein erworben wurde, steht unter dem Vorbehalt der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises für den Gutschein. Bezahlen Sie den Kaufpreis für den erworbenen Gutschein nicht oder wird Ihre Zahlung storniert, darf der Gutschein daher nicht bei dem Anbieter eingelöst werden. Wenn der Gutschein dennoch eingelöst wurde, sind Sie zur Erstattung des Gutscheinpreises verpflichtet.

Etwaige Kosten, die aufgrund einer vertragswidrigen Nichtzahlung oder Stornierung bei queerDEALS oder dem jeweiligen Anbieter entstehen (z.B. Rücklastschriftgebühren), sind von Ihnen zu tragen und zu erstatten. Weitere Schadensersatzansprüche – einschließlich solcher wegen Zahlungsverzugs – bleiben vorbehalten.

Rückgabe

Wir möchten das unsere Kunden mit dem Einkauf zu 100% zufrieden sind. Für alle über uns direkt bestellten Produkte gewähren wir ein Rückgaberecht innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Bestellung. Bitte kontaktiert uns zur Abwicklung über die E-Mail-Adresse info@queerdeals.de. Für Produkte, die wir auf der Seite präsentieren und auf die jeweiligen Onlineshops weiterleiten, gelten die jeweiligen AGBs/ Nutzungsbedingungen des jeweiligen Anbieters. Tickets für Events, die wir direkt zum Kauf auf unserer Seite anbieten, können nur zurückgenommen werden, wenn dies im Angebot des Events auch angegeben ist. Für alle anderen Fälle kann dies nur in Einzelfällen bis 5 Tage vor dem jeweiligen Event möglich gemacht werden. Bitte kontaktiert auch hierzu uns über unsere E-Mail-Adresse info@queerdeals.de.

Haftung

Ihr Anspruch auf die in einem Gutschein verbriefte Leistung besteht unmittelbar und ausschließlich gegenüber dem jeweiligen Anbieter. Der Anbieter haftet für die ordnungsgemäße Erfüllung seiner Leistungspflicht. queerDEALS kann – außer wenn queerDEALS ausnahmsweise selbst ausdrücklich als Anbieter auftritt – keine zusätzliche Haftung oder Gewährleistung dafür übernehmen, dass der Anbieter seine Leistungspflicht Ihnen gegenüber ordnungsgemäß erfüllt. Ebenso haftet queerDEALS nicht für Pflichtverletzungen des Anbieters bei der Leistungserbringung.

queerDEALS haftet nicht für Schäden, sofern diese nicht aus einer schuldhaften Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) herrühren und im Übrigen sofern kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten von queerDEALS, den gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von queerDEALS vorliegt. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Nutzer vertrauen darf.

Gegenüber Unternehmern ist die Haftung wegen der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten zudem auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern dieser einfach fahrlässig verursacht wurde und er nicht aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit herrührt.

Änderung der allgemeinen Nutzungsbedingungen

queerDEALS hat das Recht, diese allgemeinen Nutzungsbedingungen jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern, sofern Ihnen dies unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zumutbar ist. Unzumutbar ist eine Änderung dann, wenn sie wesentliche Vertragsbestandteile, insbesondere die geschuldeten Hauptleistungen, die Gegenstand eines Änderungsvertrages sein müssten, zum Gegenstand hat.

queerDEALS wird Sie rechtzeitig (mindestens vier Wochen vor Inkrafttreten der geänderten Nutzungsbedingungen) per E-Mail über die jeweiligen Änderungen informieren. Zudem wird queerDEALS Sie ausdrücklich auf die Möglichkeit und Frist eines Widerspruchs gegen die Änderung sowie auf die Folgen des Unterlassens eines Widerspruchs hinweisen.

Wenn Sie der Änderung nicht innerhalb von vier Wochen nach Inkrafttreten der geänderten Nutzungsbedingungen widersprechen, gelten die abgeänderten AGB als von Ihnen angenommen. Die Frist beginnt mit dem Tag, der Ihnen per E-Mail als Tag des Inkrafttretens der Änderung angekündigt wird.

Wenn Sie der Änderung widersprechen, ist queerDEALS berechtigt, die vertragliche Beziehung zu Ihnen mit Wirkung ab dem Tag zu kündigen, an dem die geänderten Nutzungsbedingungen in Kraft treten. In diesem Fall können Sie den Service von queerDEALS leider nicht weiter nutzen.

Schlussbestimmungen

Diese allgemeinen Nutzungsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis umfassend und abschließend. Änderungen und Ergänzungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieser Schriftformklausel.

Sollte eine Bestimmung dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen ungültig sein oder werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. queerDEALS und Sie verpflichten sich, eine ungültige Bestimmung durch eine Bestimmung zu ersetzen, die der unwirksamen Bestimmung im Ergebnis wirtschaftlich möglichst nahe kommt. Das gleiche gilt im Fall einer unbeabsichtigten Regelungslücke.

Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Regelungen des UN-Kaufrechts (CISG).

Sofern Sie Unternehmer sind oder Sie keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat haben oder Sie Ihren Wohnsitz nach Geltung dieser allgemeinen Nutzungsbedingungen ins Ausland verlegt haben oder Ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthaltsort bei Klageerhebung nicht bekannt ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand – sofern queerDEALS Partei des Rechtsstreits ist – der Sitz von queerDEALS, andernfalls der Sitz des jeweiligen Anbieters.

Stand: April 2016

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.