Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

50 Jahre Pride: Esprit + Craig & Karl bringen limitierte Capsule-Kollektion auf den Markt

Der Pride-Monat Juni – seit einigen Jahren werden nicht nur die Straßenzüge bunt, auch in den Schaufenstern tummeln sich farbenfrohe Kollektionen. Viele Modehersteller nutzen den Monat rund um den „Christopher Street Day“, wie der Pride-Zug in Deutschland genannt wird, um mit bekannten Künstlern zusammen zu arbeiten und limitierte Stücke auf den Markt zu bringen, die die Aufmerksamkeit der längst nicht mehr nur queeren Zielgruppe auf Gleichheit und Anerkennung, Toleranz und Gleichberechtigung zu lenken.

Die Stonewall Riots – Geburt der weltweiten Pride Bewegung

In diesem Jahr findet ein ganz besonderes Jubiläum statt, denn die Pride wird 50 Jahre alt. Vor einem halben Jahrhundert fanden in der New Yorker Christopher Street die „Stonewall Riots“ statt – Geburtsstunde der weltweiten Pride Bewegung der LGBTQ+ Community, die seitdem jedes Jahr unter der Regenbogenfarbenen Flagge für Gleichberechtigung und Anerkennung protestiert. Aus den Protestbewegungen ist längst ein friedliches Straßenfest geworden: bunte Umzüge mit tanzenden und feiernden Menschen sorgen für Bilder der Liebe, Gleichberechtigung und des Zusammenhalts. 

Esprit + Craig & Karl: Liebe, Gleichberechtigung und Zusammenhalt!

So ist auch das Motto der Capsule-Kollektion von Esprit + Craig & Karl. Das Unternehmen der entspannten Mode, das sich mit positiver Lebenseinstellung der Authentizität statt unnatürlichem Perfektionismus und der bunten Lebensfreude verschrieben hat, hat seine Wurzeln in den freigeistigen 60er Jahren – der Epoche, die mit ihrem revolutionärem Geist auch die Philosophie des Unternehmens geprägt hat. So ist es kein Wunder, dass gerade zum 50-jährigen Jubiläum der Pride-Bewegung eine limitierte Capsule-Kollektion des bekannten Designduos Craig & Karl und Esprit auf den Markt kommt, das natürlich vor allem eines ist: Bunt, laut und vor allem Besonders! „Unsere Kooperation mit Craig & Karl feiert eine bunte und vielseitige Welt. Unsere Marke wurde aus dem Glauben heraus gegründet, dass Liebe allumfassend und geschlechterübergreifend ist und sowohl ethnische als auch religiöse Grenzen durchbricht.

Die Unisex Capsule Collection zeigt Vielfalt und Freiheit durch kräftige Regenbogenfarben, die sich zu jedem Stil individuellen kombinieren lassen.“, sagt Felicia Mundhenke, VP Head of Consumer Communication bei Esprit. Craig Redman und Karl Maier sind dafür bekannt, laute und bunte Arbeiten zu präsentieren, die ein intellektuelles Augenzwinkern beinhalten. Unsere Kollektion feiert die Pride und vermittelt die Botschaft von Vielfalt, Zugehörigkeit und Zusammenhalt.

Wir haben uns für eine Regenbogen-Farbpalette entschieden, weil sie eine symbolische Botschaft vermittelt und eine Gemeinschaft verbindet, bereits erkämpfte Rechte feiert und einfach Freude repräsentiert – sei mutig, sei intelligent, sei wer du sein willst “, so das Design-Duo Craig & Karl zur gemeinsamen Kollektion. 

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Love is Great – Grossbrittanien in schwullesbischer Vielfalt

London: Einfach top!

Zwölf Pride Festivals gibt es inzwischen in Großbritannien, dennoch führt London die Liste der Top-Reiseziele für queere Touristen an. Egal ob Sightseeing-Trip, Party- Wochenende oder Shopping-Tour, London hat für jeden Geschmack das Richtige. Zum Ausgehen gibt es von quirligen Bars und Restaurants in Soho – dem queeren Herzen der Stadt – bis zur berüchtigten Partyszene in Vauxhall und den hippen Bars im East End endlose Möglichkeiten.

London feiert auch das größte Pride Festival – und das gleich zweimal. Im Juli zieht im Rahmen des zweiwöchigen Festivals eine bunte Parade mit über 30.000 Teilnehmenden vom Oxford Circus bis nach Whitehall. Im Februar findet zusätzlich der Winter Pride statt. Auf dem Programm stehen ein Kunstwettbewerb, die Verleihung eines humanitären Preises und mehrere Partys. London ist zu jeder Jahreszeit einfach top!

Auf Filmfans wartet mit dem BFI Flare im Februar das größte LGBTI Film Festival Europas. Ein weiteres cineastisches Highlight ist das queere Kunst- und Filmfest Fringe!, welches im November stattfindet. Die weltberühmten Sehenswürdigkeiten Londons, wie zum Beispiel die Westminster Abbey, der Tower of London oder die St. Paul’s Cathedral, lassen sich am bequemsten und günstigsten mit dem London Pass besuchen, der Attraktion an Attraktion reiht.

Edinburgh: Pink und sehr schottisch

Die Hauptstadt Schottlands versprüht Geschichte an jeder Ecke. Das Top-Event für queere Besucher ist der Pride im Juni. Die Parade mit rund 10.000 Teilnehmenden wird begleitet von einer Messe und Live- Musik.

Im August steht die Stadt dann für drei Wochen ganz im Zeichen pulsierender Kreativität: Das Fringe Festival mit 50.000 Performances und rund 3.000 Shows ist das größte Kunst- und Kulturfestival der Welt. Es bietet seinen Besuchern und Besucherinnen neben Theater, Komödie, Tanz, Shows und Zirkus auch Musicals, Opern und Ausstellungen.

Love Is Great
©VisitBritain/Tommy Ga-Ken Wan

Edinburghs lebendige queere Barszene befindet sich in Zentrumsnähe im Norden von Leith Street und Broughton Street, einer Ecke, die als „Pink Triangle“ bezeichnet wird. Die älteste Schwulenbar CC Blooms lockt mit kreativen Cocktails, zeitgenössischer Küche und Partys ab 23 Uhr.

Unbedingt erkunden sollte man das National Museum of Scotland, die Scottish National Gallery und das Writers’ Museum. Tipp: Für die beste Aussicht auf die Stadt lohnt der einstündige Aufstieg zum Arthur’s Seat.

Glasgow: Victoria und Virginia

Modern, hoch entwickelt und von einem unkomplizierten Flair, die schottische Hafenstadt wurde vom Reiseführer Rough Guides zur freundlichsten Stadt der Welt gekürt. Die bekannte Architektur in viktorianischem und Jugendstil stammt aus der Periode des 18. bis 20. Jahrhunderts, als die Stadt ein wohlhabendes Handels- und Schiffsbauzentrum war.

Die queere Szene ist vielfältig und mit ihren Pubs, Clubs und Cafés vor allem um den wiederbelebten Merchant City Bezirk rund um die Virginia Street verteilt.

Im August feiert die Stadt zwei Tage lang ihr Pride Festival, an dem viele Männer in typischen Schottenröcken teilnehmen. Im November zelebriert Glasgow mit Glasgay! eine queeres Pendant zum weltbekannten Edinburgh Festival mit Komödien, Musik, Film, Theater, Kunst, Literatur und Partys.

Glasgow Gay
©VisitBritain/Tommy Ga-Ken Wan

Trendsetter lassen sich im The Riding Room Liquor & Cabaret mit Burlesque und Live-Shows unterhalten, in Katie’s Bar wiederum vergnügt sich ein gemischtes schwules und lesbisches Publikum bei DJs, Drag und Open-Mic-Nächten. Kunstinteressierten bietet Glasgow einige der besten Museen und Galerien des Landes.

Fast alle können kostenlos besucht werden – darunter die Kelvingrove Art Gallery & Museum, die Gallery of Modern Art (GoMA) sowie das preisgekrönte Riverside Museum. Wunderbar entspannen kann man anschließend in den 200 Jahre alten Botanischen Gärten – ebenso kostenfrei!

Weitere Informationen zu Reisen nach Großbritannien: www.visitbritain.com

Der Artikel ist gesponsert von Visit Britain.

Wave Festival 2015 Gay Pride Antwerpen

Fifth time’s the charm so once again Wave will touch down at Steenplein for the ultimate Saturday Main Party after Antwerp Pride’s Parade. And we’ll be lining up the confetti canons for this fifth anniversary!
Succesful gay concepts Pannekoek and Cafedelove join forces again, as they have been doing for the last couple of years. By now you know the formula – throwing the best open air gay event of the year – and we’ll be continuing to do so.

Just like before Wave will take place at Steenplein, a magical venue, right in the very heart of Antwerp’s city center, under the majestic castle ’t Steen. There’ll be free entrance for all, great music by no other but the best national and international DJ’s and artists, sexy dancers, fierce drag queens, side-shows and food that makes your tummy go yummie.

Don’t be expecting the same as last year because this year we’ll give it a bit of a twist… We’ll put a swing to it by adding extra’s here and there – it’s going to bigger, better and whith a whole lotta bells on it! But we don’t kiss and tell so you better come over to experience the madness for yourself!

After a massive party with more than 6000 attendants last year and a venue packed with smiling faces and laughter, we can solemnly swear you’ll have an afternoon and a night to never ever forget! Look forward to a free festival with the sun shining on your coconut while you’ve got a pina colada in one hand whilst fist pumping with the other. Dazzling national and international artists, smiling faces, side animations and the best summer atmosphere will make this open air festival the place to be during Antwerp Pride Weekend.

Just tag along the Antwerp Pride Parade, follow your favorite truck and enter Wave for free at the after the parade!

We want YOU to ride this Wave with us once again! Join us at Steenplein, Antwerp at Saturday August 8. The entrance is FREE so make sure to swing by!

WAVE, AFTER WAVE, AFTER WAVE, AFTER WAVE

Saturday August 8, 2015
2 PM ‘till 11.30 PM
Steenplein, Antwerp.

Entrance = FREE

Check out www.antwerppride.com for more information.

Veröffentlicht am

CSD Hamburg, Prag, Kopenhagen

In den nächsten Tagen und Wochen finden in mehreren Städten Pride-Veranstaltungen und CSD-Paraden statt. Hinweisen möchten wir auf die in Hamburg (28. Juli – 5. August), Prag (13. – 16. August) und Kopenhagen (14. – 18. August). Zudem sind diese drei Städte auch noch durch Städtepartnerschaften miteinander verbunden. Wenn da nicht alles für einen besonderen Städteaustausch spricht!

CSD Hamburg, Prag, Kopenhagen weiterlesen